Zeitmessung und Rundenzählung für analoge Rennbahnen - mit SmartRace.

SmartRace kann auch zur Zeitmessung und Rundenzählung Deiner analogen Rennbahn (z.B. Carrera Evolution, Carrera Go, Scalextric, Ninco und andere) eingesetzt werden. Und das ist viel einfacher, als Du denkst. Du brauchst keine Sensoren in der Bahn und musst auch sonst keinerlei Änderungen an Deiner Bahn vornehmen.

Mehr erfahren

SmartRace für Carrera Digital

Zeitmessung und Rundenzählung für analoge Rennbahnen - genial einfach, einfach genial!

SmartRace kann auch zur Zeitmessung und Rundenzählung an analogen Rennbahnen verwendet werden. Dazu musst Du einfach SmartRace Connect auf ein Handy herunterladen, es über WLAN mit SmartRace verbinden und dann den Sensor-Modus starten. Die Kamera des Handys wird dann auf die Bahn gerichtet und meldet Durchfahrten automatisch an SmartRace. Ganz einfach, oder?

Für alle Arten von analogen Bahnen geeignet

Egal ob Carrera Evolution, Carrera Go!!!, Ninco, Scalextric, SCX oder irgendeine Noname-Bahn.

Keine Sensoren oder zusätzliche Hardware benötigt

Du musst an Deiner Bahn keine Sensoren verbauen oder sonstige Änderungen vornehmen.

Zeitmessung und Rundenzählung für bis zu 6 Spuren

Einfach bis zu 6 Hotspots hinzufügen und mit dem Finger frei auf dem Kamerabild platzieren.

Die Power von SmartRace

Fahrzeug-, Fahrer- und Streckendatenbank, Streckenrekorde, Historie, Sprachausgaben und vieles, vieles mehr.

Sehr geringe Anschaffungskosten

Alles, was Du brauchst - zu Gesamtkosten, die ungefähr einem Mittagessen mit Nachtisch entsprechen.

Und so funktioniert's

Die Zeitmessung und Rundenzählung für analoge Bahnen mit SmartRace ist extrem simpel. Einfach ein Smartphone oder Tablet, auf dem SmartRace Connect läuft, so an Deiner Bahn aufstellen, dass die Kamera auf die Schienen zeigt und per Drag & Drop ein paar Hotspots auf dem Kamerabild platzieren – fertig! Wenn ein Fahrzeug durch einen der Hotspots fährt, wird eine Runde an SmartRace gemeldet. Die Datenübertragung funktioniert ganz einfach per WLAN.

SmartRace jetzt herunterladen

Fragen rund um den Analog-Modus

Hast Du Fragen, bevor Du Dich ins Abenteuer der Zeitmessung und Rundenzählung für Deine analoge Bahn mit SmartRace stürzt? Hier findest Du Antworten. Und solltest Du eine Frage haben, die hier nicht beantwortet wird, schreibe gerne jederzeit an info [at] smartrace.de.

Ich besitze SmartRace bereits - muss ich es nochmal kaufen, um es an meiner analogen Bahn verwenden zu können?

Nein! Wenn Du SmartRace bereits besitzt, musst Du die App nicht nochmal kaufen, um den Analog-Modus verwenden zu können. Du brauchst lediglich die Erweiterung SmartRace Connect Server.

Ist die Bewegungserkennung im Analog-Modus nicht anfällig für Fehlmessungen?

Natürlich kann es zu Fehlmessungen kommen, wenn andere Dinge als ein Fahrzeug durchs Kamerabild bewegt werden oder sich die Lichtverhältnisse im Raum sehr stark ändern. Deshalb solltest Du sicherstellen, dass die Lichtverhältnisse möglichst gleichbleibend sind und keine Tiere über die Bahn laufen. 🙂

Welche Apps benötige ich, um den Analog-Modus zu nutzen?

Du benötigst die kostenpflichtige App „SmartRace“ (im AppStore unter „SmartRace für Carrera Digital“ zu finden). In SmartRace benötigst Du die Erweiterung „SmartRace Connect Server„, die als In-App-Kauf verfügbar ist. Den Sensor selbst bildet die kostenlose Zusatz-App „SmartRace Connect„.

Wie viele Spuren unterstützt der Analog-Modus von SmartRace?

Prinzipiell könntest Du bis zu 6 Spuren messen lassen. Die besten Ergebnisse wirst Du jedoch wahrscheinlich auf zwei- bis vierspurigen Bahnen erhalten.

Müssen die Fahrzeuge unterschiedliche Farben haben, damit SmartRace sie unterscheiden kann?

Nein! SmartRace arbeitet mit einer Bewegungserkennung – welche Farbe das Fahrzeug hat, spielt dafür keine Rolle. Du kannst sogar völlig identische Fahrzeuge einsetzen.

Etwas funktioniert nicht, wie ich es mir vorgestellt habe.

Melde bitte etwaige Fehler oder Probleme unter support.smartrace.de oder per E-Mail an info [at] smartrace.de. Und solltest Du garnicht zufrieden sein, melde Dich auf jeden Fall trotzdem! Wir finden garantiert gemeinsam eine Lösung.

Wie erkennt der Analog-Modus von SmartRace die einzelnen Fahrzeuge?

Bei analogen Rennbahnen bleiben die Fahrzeuge immer auf der gleichen Spur. SmartRace wertet also dann eine Runde, wenn sich auf der jeweiligen Spur etwas bewegt. Damit es nicht zu Fehlmessungen kommt, kannst Du die Sensitivität der Erkennung mit einem Schieberegler einstellen.

Kann ich im Analog-Modus alle Funktionen nutzen, die es auch im Digital-Modus gibt?

Nein. Im Analog-Modus stehen alle Funktionen, die eine Boxengasse oder eine Verbindung zur Control Unit benötigen, nicht zur Verfügung. Momentan betrifft das diese Funktionen: Wetter, Strafen, Schäden, Virtuelles Safety-Car – außerdem den Bereich Fahrzeug-Tuning.

Welches Smartphone oder Tablet kann ich als Sensor nutzen?

Der Sensor-Modus funktioniert auf Android und iOS (ab iOS 14.5). Es wird dringend empfohlen, ein aktuelles Gerät einzusetzen. Im Sensor-Modus laufen jede Menge CPU- und Speicherintensive Prozesse, die von neueren Geräten besser bedient werden können. Auf einem Samsung Galaxy S8 von 2017 läuft die Erkennung von 4 Spuren optimal. Aber es können auch ältere Geräte verwendet werden, solange genügend Arbeitsspeicher und eine nicht zu schwache CPU vorhanden ist. Einfach ausprobieren.

Zeitmessung mit SmartRace für analoge Rennbahnen

SmartRace kann auch zur Zeitmessung und Rundenzählung an analogen Rennbahnen verwendet werden. Dazu musst Du einfach SmartRace Connect auf ein Handy herunterladen, es über WLAN mit SmartRace verbinden und dann den Sensor-Modus starten. Die Kamera des Handys wird dann auf die Bahn gerichtet und meldet Durchfahrten automatisch an SmartRace.

SmartRace jetzt herunterladen

Was sind analoge Rennbahnen?

Als analoge Rennbahn (oder einfach nur Rennbahn) bezeichnet man elektrische Schienen-Rennbahnen, auf denen in der Regel zwei Fahrzeuge auf unterschiedlichen Spuren der gleichen Schiene gegeneinander Rennen fahren können. Bei der analogen Bahntechnik, die zum Beispiel von Herstellern wie Carrera (Carrera Evolution, Carrera Go, Carrera Exklusiv und weitere), Ninco und Scalextric/SCD vertrieben wird, fährt immer nur ein Fahrzeug gleichzeitig auf derselben Spur. Die Spur kann zwar gewechselt werden, jedoch nur an vorgegebenen Punkten und ohne Einfluss des Fahrers (sogenannte analoge Spurwechsel).

Zur Zeitmessung und Rundenzählung an analogen Rennbahnen kommen häufig mechanische Rundenzähler zum Einsatz, die die Durchfahrt eines Fahrzeuges anhand eines Kunststoffbügels, der entweder von unten oder von oben in die Fahrspur hineinragt, feststellen. Auch gibt es Messmethoden mit Infrarottechnik.

Software und Apps zur Rundenzählung und Zeitmessung

Die bequemere, umfangreichere und zeitgemäßere Methode der Zeitmessung und Rundenzählung an analogen Rennbahnen ist die Messung per App. SmartRace ist für iOS, macOS und Android verfügbar und funktioniert auf einer Vielzahl von verschiedenen Geräten (z.B. iPhone, iPad, Macbook, Macbook Pro, Macbook Air und unzähligen Android-Geräten). Die Bedienung per Touchscreen ist intuitiv und auch für Nutzer schnell erlernbar, die im Alltag nicht ständig mit den Geräten zu tun haben.