Kaufberatung

Welche Carrera-Bahn ist die richtige? Das hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab: Alter, Vorlieben, Motorsportbegeisterung. Dieser Artikel gibt einige hilfreiche Hinweise für die richtige Kaufentscheidung. Egal ob zu Weihnachten, zum Geburtstag oder einfach nur so zwischendurch.

Carrerabahn Kaufberatung – welche Bahn ist für welches Alter am besten geeignet?

Regelmäßig kommt die Frage auf, welche Carrerabahn für kleine Nachwuchs-Rennfahrer geeignet ist – oder auch für Mama und Papa selbst. In diesem Beitrag widmen wir uns ausführlich den verschiedenen Varianten der Carrerabahn und beschäftigen uns damit, welche Bahn für welches Alter am Passendsten ist. Dabei arbeiten wir uns von den kleinen zu den großen Bahnen vor.

Insgesamt gibt es aktuell sieben verschiedene Bahnsysteme von Carrera, die auf dem Markt erhältlich sind. Dabei gibt es System, die speziell auf kleine Kinder ausgelegt sind (Carrera First), über Einsteiger-Systeme (z.B. Carrera Go!!!), bis hin zu den großen Systemen wie Carrera Evolution und Carrera Digital 132/124. Die günstigeren Einsteigersysteme sind durchweg analog, während es auch einige digitale Systeme gibt.

Was genau sind eigentlich analoge und digitale Carrerabahnen?

Wenn es um Carrerabahnen geht, gibt es zwei verschiedene Arten von System: Analog und Digital. Zu den analogen Bahnen zählen:

  • Carrera First (Maßstab 1:43)
  • Carrera Go!!!/Go!!! Plus (Maßstab 1:43)
  • Carrera Evolution (Maßstab 1:32)

Zu den digitalen Carrerabahnen zählen (wie der Name schon sagt):

  • Carrera Digital 143 (Maßstab 1:43)
  • Carrera Digital 132 (Maßstab 1:32)
  • Carrera Digital 124 (Maßstab 1:24)

Doch was ist der Unterschied zwischen analogen und digitalen Carrerabahnen? Analoge Systeme erlauben pro Spur nur ein Fahrzeug. Diese Art Bahn ist schon lange am Markt und auch älteren Nutzern gut bekannt. Jeder Fahrer fährt für sich alleine auf der eigenen Spur. Pro Bahn können also maximal 2 Fahrer gleichzeitig fahren – es sei denn, es werden mehr parallele Spuren verbaut (was bei größeren Systemen wie Carrera Evolution durch viele verfügbare Kurvenradien möglich ist).

Bei digitalen Systemen verhält es sich anders. Da die Fahrzeuge die Information, wie schnell sie fahren dürfen, nicht allein über den Bahnstrom erhalten (der konstant anliegt), sondern einen eingebauten Digitaldecoder enthalten, der diese Information verarbeiten kann, können mehrere Fahrzeuge auf derselben Spur fahren und sogar Spurwechsel sind (über speziell erhältliche Weichen) möglich. Somit können auf Systemen wie Carrera Digital 132 & 124 bis zu 6 Fahrer gleichzeitig mitfahren und sich enge Duelle auf der gleichen Spur liefern. Zusätzlich enthalten die digitalen Systeme mehr Möglichkeiten wie die Verstellung von Bremsen und Geschwindigkeit in vielen unterschiedlichen Stufen und eine Tanksimulation.

Carrera First – für die ganz Kleinen

Das neuste Bahnsystem aus dem Hause Carrera nennt sich „Carrera First“. Es handelt sich dabei um eine ganz einfache, batteriebetriebene Bahn mit (teilweise) bunten Schienen und Autos mit kindlichen Motiven im Maßstab 1:43. Die Fahrzeuge sind in bei Kindern beliebten Motiven (z.B. Paw Patrol oder Disneys Cars) erhältlich.

Die Schienen sind steckbar, allerdings nicht einzeln nachkaufbar, weshalb die Bahn bei Bedarf nur durch Kauf von weiteren Sets erweitert werden kann.

Kaufberatung

Nur für sehr kleine Kinder geeignet – keine große Langzeitmotivation.

Zusammenfassung

  • Maßstab: 1:43
  • Geeignet ab: 3 Jahren (laut Hersteller)
  • Einzeln erweiterbar: Nein
  • Fahrzeugauswahl: Gering
  • Art des Systems: Analog
  • Gleichzeitige Fahrer: 2
  • Zeitmessung möglich: Ja, mit dem SmartRace Analog-Modus
  • Geschwindigkeit einstellbar: Nein

Carrera Go!!!/Go!!! Plus – Kleine Autos, mehr Spaß

Für etwas größere Kinder (laut Hersteller ab 6 Jahren) gibt es das Carrera Go!!!-System. Die Fahrzeuge kommen ebenfalls im Maßstab 1:43 daher, sind aber deutlich abwechslungsreicher gestaltet (mit Fahrzeugen aus DTM, Formel 1 und GT-Klassen, sowie vielen Straßen- und Phantasie-Fahrzeugen) und das Bahnsystem kann auch einzeln mit Schienen und besonderen Herausforderungen wie Loopings oder Sprüngen erweitert werden. Dank des kleinen Maßstabs ist der Platzbedarf auch bei größeren Bahnen überschaubar.

Die Leistung der Fahrzeuge ist (anders als bei den digitalen Systemen, siehe unten) bei allen analogen Systemen (First, Go/Go Plus, Evolution) nicht regelbar. Das sorgt schnell für Frust bei Kindern mit etwas gröberer Motorik, weil die Beschleunigung der Autos stark und die Gefahr, dass sie aus der Spur fliegen, groß ist. Das Go!!! Plus-System bringt zusätzlich eine eigene Startschiene mit, an die über Bluetooth eine geeignete App zur Zeitnahme und Rundenzählung (zum Beispiel SmartRace für Carrera Go!!! Plus) gekoppelt werden kann.

Kaufberatung

Größtenteils stabile Autos, da nicht besonders detailliert. Autos sind allerdings extrem schnell – Frustpotenzial, da für kleine Rennfahrer nicht gut steuerbar.

Zusammenfassung

  • Maßstab: 1:43
  • Geeignet ab: 6 Jahren (laut Hersteller)
  • Einzeln erweiterbar: Ja
  • Fahrzeugauswahl: Groß
  • Art des Systems: Analog (mit Bluetooth-Features bei Go!!! Plus)
  • Gleichzeitige Fahrer: 2
  • Zeitmessung möglich: Ja (bei Go!!! Plus, z.B. mit SmartRace GO Plus)
  • Geschwindigkeit einstellbar: Nein

Carrera Digital 143 – Digitale Features in kleinem Maßstab

Ein System, das die Vorteile des kleinen Maßstabs mit denen der größeren, digitalen Systeme (teilweise) kombiniert, ist Carrera Digital 143. Die Schienen sind größtenteils identisch mit denen der Go/Go Plus-System, allerdings erweitert um spezielle Schienen wie zum Beispiel Weichen zum Wechsel der Spuren. Es können bis zu 3 Fahrer gleichzeitig fahren.

Leider sind die Möglichkeiten des digitalen Systems sehr eingeschränkt. Zwar ist das Wechseln von Spuren möglich, es gibt jedoch (anders als bei den größeren Systemen) beispielsweise keine Boxengasse für Tankstopps. Auch kann die Geschwindigkeit der Fahrzeuge nicht eingestellt werden.

Kaufberatung

Für kleine und etwas größere Kinder geeignet – Dauermotivation aufgrund fehlender Spielvarianten bei Erwachsenen mäßig, dafür Platzbedarf gering.

Zusammenfassung

  • Maßstab: 1:43
  • Geeignet ab: 6 Jahren (laut Hersteller)
  • Einzeln erweiterbar: Ja
  • Fahrzeugauswahl: Groß
  • Art des Systems: Digital
  • Gleichzeitige Fahrer: 3
  • Zeitmessung möglich: Ja, aber nicht per Software, sondern nur per Hardware-Rundenzähler
  • Geschwindigkeit einstellbar: Nein

Carrera Evolution – Analog und detailliert

Für Liebhaber detaillierter Fahrzeuge mit realistischerem Fahrverhalten gibt es das Carrera Evolution-System. Hierbei kommen analoge Fahrzeuge zum Einsatz, allerdings ist der Maßstab mit 1:32 schon erheblich größer und die Fahrzeuge realistischer modelliert. Dieses System eignet sich als Einsteiger-System für größere Kinder ab 8 Jahren und lässt sich dank vieler erhältlicher Kurvenradien auch auf einen mehrspurigen Ausbau erweitern – genügend Platz vorausgesetzt, denn das Schienenmaterial ist dasselbe, das auch für die noch größeren Fahrzeuge im Maßstab 1:24 verwendet wird, weshalb eine voll ausgebaute Bahn schnell sehr große Dimensionen annehmen kann.

Obwohl das System vollständig analog ist, bietet es schon viel Spielspaß zu zweit. Die Fahrzeugauswahl ist sehr groß und reicht von klassischen Fahrzeugen, amerikanischen Hot-Rods, Rallye-Fahrzeugen, Formel 1 und DTM bishin zu modernen GT- und Langstrecken-Fahrzeugen. Da das System analog ist, können auch problemlos Fahrzeuge anderer Hersteller im gleichen Maßstab auf der Bahn betrieben werden.

Kaufberatung

Für Kinder und Erwachsene geeignet – allerdings ohne digitale Features, weshalb der Spielspaß zu zweit eventuell recht bald nachlässt.

Zusammenfassung

  • Maßstab: 1:32
  • Geeignet ab: 8 Jahren (laut Hersteller)
  • Einzeln erweiterbar: Ja
  • Fahrzeugauswahl: Groß
  • Art des Systems: Analog
  • Gleichzeitige Fahrer: 2
  • Zeitmessung möglich: Ja, z.B. mit dem Analog-Modus von SmartRace
  • Geschwindigkeit einstellbar: Nein

Carrera Digital 132/124 – Die Königsklasse

Die mit Abstand umfangreichsten Möglichkeiten aller Bahnsysteme bieten Carrerabahnen des Typs Carrera Digital 132/124. Beide Systeme unterscheiden sich lediglich im Maßstab der Fahrzeuge, weshalb sie hier zusammengefasst erklärt werden. Mit diesen Systemen können bis zu sechs Fahrer gleichzeitig ihre Runden drehen. Außerdem können noch automatisch gesteuerte Fahrzeuge (sogenannte Ghost-Cars) mitfahren, was den Spielspaß auch beim alleine Fahren deutlich erhöht.

Carrera Digital 132/124 erlaubt zusätzlich das Einstellen von Geschwindigkeit und Bremsverhalten der Fahrzeuge (die – bis auf wenige Ausnahmen – alle über eingebaute Beleuchtung mit Front- und Bremslichtern verfügen). Außerdem kann sogar ein „Benzinverbrauch“ simuliert werden, so dass die Fahrzeuge regelmäßig zum Nachtanken an die Box kommen müssen. Alle Daten sind detailliert über erhältliche Zeitmesssystem (wie zum Beispiel SmartRace für Carrera Digital) ausles- und einstellbar.

Dieses System bietet den größten und nachhaltigsten Spielspaß für Groß und Klein. Besonders durch die einstellbare Geschwindigkeit können erfahrene und weniger erfahrene Rennfahrer jederzeit fair gegeneinander kämpfen. Das ist besonders für Papas interessant, die Sohnemann oder Töchterchen mit einbinden möchten, dabei ohne dabei die Fahrzeuge zu beschädigen.

Wenn mit Fahrzeugen im Maßstab 1:24 gefahren werden soll, sollten unbedingt (separat erhältliche) Randstreifen verbaut werden, da die Fahrzeuge aufgrund des größeren Maßstabs und Radstandes ansonsten in engen Kurven den Kontakt zur Strecke verlieren.

Kaufberatung

Größter Platzbedarf, dafür aber auch größter Spielspaß für Groß und Klein – durch digital Features sehr viele Spielvarianten und quasi unbegrenzte Möglichkeiten bei Verwendung einer passenden Rennsoftware.

Zusammenfassung

  • Maßstab: 1:32 bzw. 1:24
  • Geeignet ab: 8 Jahren (laut Hersteller)
  • Einzeln erweiterbar: Ja
  • Fahrzeugauswahl: Riesig
  • Art des Systems: Digital
  • Gleichzeitige Fahrer: 6 + mehrere Ghostcars
  • Zeitmessung möglich: Ja (zum Beispiel SmartRace für Carrera Digital)
  • Geschwindigkeit einstellbar: Ja

Fazit

Die klare Empfehlung für fast alle Altersgruppen lautet Carrera Digital 132/124. Dafür gibt es auch gute Gründe:

  • Carrera Digital 132/124 ist aufgrund der einstellbaren Geschwindigkeit sowohl für Anfänger (auch Kinder) als auch Fortgeschrittene perfekt geeignet.
  • Der Spielspaß ist aufgrund der Vielzahl an Möglichkeiten erheblich höher als bei den anderen Systemen.
  • Carrera Digital 132/124 eignet sich sowohl für Gelegenheitsfahrer, als auch für Profis, die im Millisekundenbereich auf Zeitenjagd gehen möchten (z.B. mit SmartRace).
  • Riesige Auswahl an realistischen Fahrzeugen.

Eine Ausnahme sind sehr kleine Kinder (Altersgruppe 2-5). Hier bietet es sich ggf. an, zunächst eine Einsteigerbahn (bevorzugt Carrera First) zu probieren, um zu schauen, ob das Kind auf Dauer Gefallen am Rennbahn-Thema findet.

Jetzt downloaden und echte Rennaction erleben.

© 2021 SmartRace – ein Projekt von Trademarc - Web, Apps, Print & Mehr

Alle verwendeten Videos, Bilder und Grafiken sind - soweit nicht anders gekennzeichnet - Eigentum von SmartRace. Eine Weiterverwendung zu privaten oder kommerziellen Zwecken ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.

SmartRace ist eine Software für Mac, Tablets und Smartphones und dient zur Zeitnahme für Carrera Digital-Bahnen im Maßstab 1:32 und 1:24 und über den Analog-Modus auch für analoge Bahnen (z.B. Carrera Evolution, Carrera Exclusiv, Carrera Servo, Carrera Go!!!, Ninco, Scalextric oder Andere). SmartRace verbindet sich entweder per Bluetooth mit dem AppConnect-Adapter von Carrera oder nimmt die Messung im Analog-Modus per Kamera eines über SmartRace Connect verbundenen Smartphones vor. 

Carrera®, Carrera Digital® und Carrera AppConnect® sind eingetragene Markenzeichen der Carrera Toys GmbH. SmartRace ist kein offizielles Carrera-Produkt und in keiner Weise verbunden mit oder abhängig von Carrera Toys GmbH.