HomeBedienungsanleitungHilfe bei ProblemenSmartRace zeigt Fahrer im Rennbildschirm, die nicht mitfahren

SmartRace misst Rundenzeiten von Fahrern/Reglern/Fahrzeugen, die nicht mitfahren

Grundsätzlich musst Du bedenken, dass SmartRace nur Daten anzeigt, die die Control Unit liefert. Das gilt insbesondere für die Information, dass gerade ein Fahrzeug über die Ziellinie gefahren ist. Diese Information erhält die Control Unit von Infrarot-Sensoren, die in der Schiene eingebaut sind. Überfährt ein Fahrzeug diese Diode, meldet die Control Unit eine Zieldurchfahrt an SmartRace und SmartRace zeigt diese an.

Wenn SmartRace also plötzlich Rundenzeiten von Reglern bzw. Fahrzeugen anzeigt, die gar nicht auf der Bahn sind, kann das folgende Ursachen haben:

  • Einfallendes Sonnenlicht. Infrarot-Sensoren sind anfällig für Sonnenlicht. Dafür reicht es, wenn Sonnenstrahlen durch ein Fenster auf die Strecke fallen, selbst wenn es bewölkt ist. Um dies als Ursache auszuschließen, solltest Du den Raum einmal komplett abdunkeln und schauen, ob die Störungen dann immer noch auftreten.
  • Andere Infrarot-Transmitter. Dies können Neonröhren über der Bahn, Energiesparlampen oder Plasmafernseher sein, bei denen sich mit zunehmender Betriebszeit auch das ausgestrahlte Licht in den infraroten Bereich verschiebt. Stelle sicher, dass sich keine solchen Störquellen in der Nähe der Bahn befinden.
  • Unsaubere Verkabelung der Stromversorgung der Strecke. Wenn Du Zusatzeinspeisungen verlegt hast, stelle sicher, dass die Verkabelung (insbesondere in der Nähe von Schienen, die eingebaute Sensoren haben und in der Nähe der Control Unit) sauber vorgenommen wurde. Falls Du die Verkabelung von Sensoren selbst angepasst hast, stelle sicher, dass Du dafür abgeschirmte Kabel verwendet hast.
  • Unsaubere Verkabelung in Autos. Lies Dir dazu dieses Zitat eines Nutzers auf freeslotter.de durch, der dasselbe Problem hatte:

    „Die Lösung der Probleme fanden sich letztlich beim BRM Mini. Das Kabel vom FT Decoder zum linken Schleifer hatte sich gelöst und steckte nicht richtig befestigt im Leitkiel. Von aussen war das nicht zu sehen und auch am Fahrverhalten nicht wirklich bemerkbar, da die Unterbrechungen wohl zu kurz waren. Es kam erst nach der Überfahrt der Start/Ziel Diode und der darauf folgenden Kurve zu den Fehlmeldungen der CU. Allerdings konnte das auch erst nach 10 Runden, anfangs sogar erst nach 20-30 Runden passieren.

    Da der Mini zudem häufig in einer Zufahrt stand, konnte es auch passieren, dass durch die Vibration von anderen Fahrzeugen die Falschmeldungen ausgelöst wurden. Es war also auch nicht gleich der Mini identifizierbar. Erst als ich die möglichen Feherquellen auf ein Minimum und die Autos nacheinander probiert hatte, kam ich dem Mini auf die Schliche. Zunächst habe ich den Decoder, der direkt auf dem Motor (Platzgründe) befestigt war an eine ander Stelle platziert. Das hat zwar den Wackel behindert, aber ich dachte zunächst, dass Fehler durch den Motor (trotz Kondensator) ausgelöst werden.

    Die Probleme bestanden weiterhin und erst als ich den Decoder in den Frontbereich verlegt und deshalb die Kabel kürzen musste, fand ich das scheinbar etwas zu locker befestigte Kabel. Nachdem ich das gekürzt und fest verschraubt hatte, lief alles wieder wie es soll. Keine Fehlermeldungen mehr.“

    Thread auf freeslotter.de

Du kannst übrigens ganz einfach ausprobieren, ob die Fehlmessungen unabhängig von SmartRace auftreten, indem Du die kostenlose App Open Lap herunterlädst und damit testest.

Einen Thread mit vielen hilfreichen Beiträgen und Tipps findest Du auf freeslotter.de.

War dieser Artikel hilfreich? Ja 1 Nein 1

Jetzt downloaden und echte Rennaction erleben.

© 2021 SmartRace – ein Projekt von Trademarc - Web, Apps, Print & Mehr

Alle verwendeten Videos, Bilder und Grafiken sind - soweit nicht anders gekennzeichnet - Eigentum von SmartRace. Eine Weiterverwendung zu privaten oder kommerziellen Zwecken ist ohne ausdrückliche Genehmigung nicht gestattet.

SmartRace ist eine Software für Mac, Tablets und Smartphones und dient zur Zeitnahme für Carrera Digital-Bahnen im Maßstab 1:32 und 1:24 und über den Analog-Modus auch für analoge Bahnen (z.B. Carrera Evolution, Carrera Exclusiv, Carrera Servo, Carrera Go!!!, Ninco, Scalextric oder Andere). SmartRace verbindet sich entweder per Bluetooth mit dem AppConnect-Adapter von Carrera oder nimmt die Messung im Analog-Modus per Kamera eines über SmartRace Connect verbundenen Smartphones vor. 

Carrera®, Carrera Digital® und Carrera AppConnect® sind eingetragene Markenzeichen der Carrera Toys GmbH. SmartRace ist kein offizielles Carrera-Produkt und in keiner Weise verbunden mit oder abhängig von Carrera Toys GmbH.