Virtuelles Safety-Car

Virtuelles Safety-Car

Hinweis: diese Funktion ist Bestandteil eines kostenpflichtigen Add-Ons, das als In-App-Kauf erworben werden kann. Öffne dazu den Dialog „Add-Ons“ im Hauptmenü von SmartRace. Wenn Du mehr über In-App-Käufe in SmartRace erfahren möchtest, kannst Du das hier tun.

Einstellungen des virtuellen Safety-Cars

Das VSC bringt mehrere Einstellungen mit, die im Einstellungs-Dialog in SmartRace vorgenommen werden können. Die Sprachausgabe kann unter „Sounds“ ein- oder ausgeschaltet werden. Außerdem gibt es noch drei Einstellungen unter „Fahren“:

  • Dauer der Aktivierung
    Damit kann festgelegt werden, wie lange eine VSC-Phase dauern soll. Wird sie von Hand verlängert (siehe unten), wird diese Zeit ebenfalls für die Verlängerung verwendet.
  • Geschwindigkeit & Bremsen
    Die hier eingestellten Werte werden auf alle Fahrzeuge übertragen, sobald die VSC-Phase beginnt.

Virtuelles Safety-Car aktivieren

Das VSC kann jederzeit während eines laufenden Rennens über den Knopf mit der Aufschrift „VSC“ am unteren Bildschirmrand aktiviert werden (außerhalb von Rennen steht es nicht zur Verfügung). Sobald es aktiviert wird, wird die Geschwindigkeit und Bremskraft aller Fahrzeuge, die sich zu diesem Zeitpunkt auf er Strecke befinden, auf den Wert umgestellt, der in den Einstellungen festgelegt wurde.

Während einer VSC-Phase kann die Dauer jederzeit verlängert werden, indem der VSC-Knopf erneut gedrückt wird. Die Laufzeit wird um den Wert verlängert, der in den Einstellungen als Dauer festgelegt wurde. Die VSC-Phase kann aber auch von Hand beendet werden, indem das VSC-Schild oberhalb der Startampel angetippt wird. In diesem Fall springt der Timer sofort auf 5 Sekunden.

Sobald die VSC-Phase endet, werden automatisch die Geschwindigkeits- und Bremswerte wiederhergestellt, die für die einzelnen Fahrzeuge gerade aktuell sind. Das bedeutet, dass die zuletzt (über SmartRace, nicht über die CU!) eingestellten Werte verwendet werden. In Rennen mit aktiviertem Wetterwechsel werden zusätzlich die gerade verwendeten Reifen berücksichtigt.

Wichtige Hinweise

Die VSC-Funktion wird vermutlich meistens zum Einsatz kommen, wenn ein Fahrzeug verunfallt ist. Allerdings können Geschwindigkeits- und Bremswerte technisch bedingt nur an Fahrzeuge übertragen werden, die sich auf der Strecke befinden. weshalb das verunfallte Fahrzeug bei Beginn der VSC-Phase natürlich die geänderten Werte nicht erhalten wird. Deshalb sollte eine der beiden folgenden Varianten genutzt werden:

  1. Das betroffene Fahrzeug erst nach Ende der VSC-Phase wieder eingesetzt
  2. Das betroffene Fahrzeug wird während der VSC-Phase wieder eingesetzt und direkt danach wird der Knopf zum Anwenden der aktuellen Werte gedrückt. Dieser befindet sich in Rennen mit aktiviertem Wetter oben neben dem Wetter-Symbol (kleine rotierende Pfeile) oder im Schnellmenü unter dem Titel „Fahrzeugeinstellungen laden“.